So wie es ausschaut, wird nach den Wahlen im Oktober rechte und unsoziale Politik noch weiter in die „politische Mitte“ rücken.

Die KPÖ tritt mit der Liste „Kommunistische Partei Österreichs und Plattform PLUS – offene Liste“ bei der Nationalratswahl an. PLUS steht dabei für die Jungen Grünen, die aus der Grünen Partei „gesäubert“ wurden und unter dem Dach der KPÖ als „KPÖplus“ mitkandidieren.

Auch wenn in rechten Zeiten und mit einer marginalisierten Linken der Einfluss der KPÖ gering ist, die Stimme ist weniger verloren als es scheint. Ein Kreuz bei  KPÖplus steht für den Erhalt und Ausbau der demokratischen Mitbestimmungsrechte, eine echte Neutralität Österreichs, das Prinzip dass Wasser, Gesundheit, Bildung, Verkehrs- und Kommunikationsstruktur in öffentlicher Hand bleiben. Weiters stehen wir für eine echte Wohnbauoffensive sowie den Erhalt und Ausbau unseres Pflege- und Gesundheitssystems. Eine unserer Hauptpunkte ist die Umverteilung von oben nach unten, das heißt wirksame Besteuerung der Reichen und Superreichen in diesem Lande.

Um im Bundesland Salzburg kandidieren zu können, benötigt KPÖplus 200 bestätigte Unterstützungserklärungen innerhalb der nächsten drei Wochen.

Wir ersuchen Euch daher, vor dem Magistrat bzw. Gemeindeamt Eurer Heimatgemeinde zu unterschreiben sowie dies dort bestätigen zu lassen. Weiters ersuchen wir Euch dann, diese Erklärung an KPÖplus, 5020 Salzburg, Elisabethstr. 11 zu übersenden.

In der Stadt Salzburg

ist es möglich, im Wahl und Einwohneramt Kieselgebäude (Saint-Julien-Str. 20), Zimmer 455, 4. Stock zu unterschreiben.

Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:00 Uhr, sowie freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr.

Unterstützungserklärungsformulare liegen dort auch auf.

Download der Unterstützungserklärung